German Open

TSV Beddingen on Tour

Am Samstag, den 29. März 2014 fuhren wir mit unserer Kindermannschaft im geliehenen VW Bus zu den German Open nach Magdeburg.

Während der Fahrt war von Vorfreude noch nichts zu spüren, erst mal musste die Castingshow „The Voice Kids“ vom Freitag diskutiert werden.

Pünktlich zu Turnierbeginn betraten wir die Halle. Nachdem wir die für uns besten Plätze gefunden hatten, wurde es seltsam still in der Sitzreihe. Gibt es einen TT-Schock? Die große Halle, die vielen Zuschauer, die vielen Punktrichter, die ganzen Kameras, die Fernsehmitarbeiter, die Spielboxen, die Spieler/innen. Ich glaube ja.

Nachdem wir uns an die tolle Atmosphäre gewöhnt hatten, fanden die Kinder auch ihre Sprache wieder. Hier ein kurzer Auszug der Kommentare: Wow, oh, Wahnsinn, hast du das gesehen?

Es dauerte nicht lange und die Kinder hatten verstanden was ihr Trainer eigentlich immer mit Körperspannung meint oder weshalb Beinarbeit so wichtig ist.

Nach einigen spannenden Spielen, wurde es Zeit für einen kleinen Snack. Auf dem Weg zu den Imbissständen, bemerkten die Kinder die Stände der verschiedenen TT-Hersteller. Es wären ja keine richtigen Mädchen, wenn sie gut gestärkt, die Halle nicht sofort zur Shopping-Meile auserkoren hätten. Das Taschengeld reichte für TT-Hosenröcke, Schlägerhüllen, zusätzlich wurden noch einige kleine Gewinne bei der Tombola gewonnen. Das war ein sehr erfolgreicher Rundgang.

Als wir uns dann weitere tolle Spiele angesehen hatten, war Entspannung angesagt.

Wir fuhren in den Magdeburger Zoo, der allein schon eine Reise wert gewesen wäre. Die Kinder genossen den warmen sonnigen Tag sichtlich, der eingeschränkte Bewegungsdrang der Halle wurde sofort kompensiert. Fast im Dauerlauf wurden die verschiedenen Gehege anvisiert, nur gut, dass die Tiere dann doch zum verweilen einluden.

So ein ereignisreicher Tag macht natürlich auch hungrig. Was lag da näher, als vor der Heimfahrt nach Salzgitter, noch bei einer bekannten Fast Food Kette Rast zu machen. Die Menü Wahl stellte kein Problem dar, schließlich waren jetzt Fachfrauen am Werk.

Wunschlos, glücklich und zufrieden machten wir uns auf den Heimweg.

Wir hatten einen ganz tollen Tag.

Magdeburg war eine Reise wert.

Ich möchte mich noch einmal für das großzügige Sponsoring durch unsere Herrenmannschaften bedanken, ganz besonders bei Lutz und Herbert.

Durch eure Unterstützung, mussten wir als Verein diesmal nicht jeden Cent umdrehen.

Danke – auch im Namen unserer TT-Kids